Die Menge der Pestiziden, die 1951 in den Vereinigten Staaten hergestellt wurden, hätte genügt, 15 Milliarden Menschen zu töten, ungefähr das Sechsfache der gesamten Weltbevölkerung - und der Absatz steigt weiter!!

Die Lebensmittelfabrikanten fügen den Nahrungsmitteln geflissentlich jedes Jahr weitere drei Pfund giftige Zusätze pro Person bei. (R. Winter: Poison in Your Food.)

Jede Sekunde verhungert ein Mensch!

jede Minute zerstören wir 30 Hektar Regenwald!

Jeden Tag sterben 100 Arten von Lebewesen aus!

Pro Tag werden 100 Millionen Treibgase produziert!

Jeden Monat dehnen wir die Wüsten um eine 1/2 Million Hektar aus!

Jedes Jahr wird die Ozonschicht um 2% dünner!

Krebs:

An Darmkrebs erkranken 66000 Menschen in Deutschland pro Jahr!

30000 sterben daran!

An Brustkrebs erkranken 48000 Menschin in Deutschland pro Jahr!

19000 sterben daran!

An Hautkrebs erkranken 144000 Menschen in Deutschland im Jahr!

Quelle: "Deutsche Krebshilfe"

Buschstraße 32

53113 Bonn

Präventionsbroschüre

 

Die 10 Gebote der Natur

Der Weg zum persönlichen und globalen Frieden

1. Atme Luft und halte die Luft sauber.

2 Trinke Wasser und halte das Wasser sauber.

3. Esse was uns die Natur als Nahrung gibt.

4. Lebe mit der Sonne und schütze die Sonne.

5. Lebe mit der Natur und schütze das Leben.

6. Lerne und erweitere das Bewußtsein.

7. Lehre die Gebote der Natur.

8. Sei Vorbild in Eigen- und Nächstenliebe.

9. Lindere das Leid in Einheit mit der Natur.

10. Die Natur ist ein Bestandteil Gottes.

(Dei Gloria Intacta, die Glorie Gottes ist unantastbar)

 

Denke an die Gebote der Natur, denn auch Du bist ein Bestandteil in der Einheit.

(Quelle: www.tropenkost.de)

Krebs: Zahlen, Daten, Fakten von 2008

Jährlich erkranken 350.000 Menschen n eu an Krebs. Krebs ist nach den Herz-Kreislauferkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Im Jahr 2001 starben rund 210.00 an den Folgen einer Krebserkrankung. Die Deutsche Krebshilfe hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Krebskranken zu helfen und die Krebserkrankungen zu bekämpfen.

Die häufigste Krebsart beim Mann ist Prostatakrebs, gefolgt von Lungen- und Dickdarmkrebs. Frauen erkranken besonders häufig an Brustkrebs, aber auch an Dickdarm- und Gebärmutterkrebs.

Häufigste Krebsarten

Alterskrankheit Krebs

Die absolute Zahl der jährlichen Krebserkrankungen hat bei Männern zwischen 1990 und 1998 um 11 Prozent und bei Frauen um 7 Prozent zugenommen. Huptgrund für diesen Anstieg: Es gibt immer mehr alte Menschen. Etwa 72 Prozent der an Krebs neu erkrankten Männer und 70 Prozent der betroffenen Frauen sind heute über 60 Jahre alt. Krebs ist zu einem großen Teil auf eine defekte Fehlerkorrektur der Erbsubstanz zurückzuführen: Je älter der Mensch wird, desto unzuverlässiger arbeitet dieses Reparatursystem.

(Anmerkung von mir: Muss man das so hinnehmen??)

Trends

Der Lungenkrebs war lange Zeit die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Jetzt ist es der Prostatakrebs. Hauptgrund hierfür ist der anwachsende Anteil älterer Männer. Bei den Frauen steigen sowohl die Rate der Lungenkrebs-Neuerkrankungen als auch die Todesfälle durch Lungenkrebs um jährlich drei Prozent an. Die Ursache: Immer mehr Frauen rauchen! Auch die Anzahl der Menschen mit Tumoren im Mund- und Rachenraumes, mit Brustkrebs, mit einem malignen Melanom (schwarzer Hautkrebs) oder einem Non-Hodgkin-Lymphom nimmt seit den 70er Jahren zu. Beim Magenkrebs dagegen ist seit über 20 Jahren ein stetiger Rückgang zu beobachten. Die Neuerkrankungen bei Eierstock- und Gebärmutterkrebs sowie beim Morbus Hodgkin und bei den Leukämien stagnieren. Auch die Zahl der Krebserkrankungen bei Kindern hat sich nicht verändert.

Früherkennung

In Deutschland kann heute etwa jeder zweite Krebspatient geheilt werden. Bei den meisten Krebserkrankungen hängen die Heilungschancen maßgeblich davon ab, ob der Tumor früh genug erkannt wird. Daher gibt es bereits seit 1972 ein gesetzliches Krebs-Früherkennungsprogramm. Doch das Angebot der kostenlosen Krebs- Früherkennung nehmen nur 48 Prozent aller Frauen und lediglich 18 Prozent aller Männer in Deutschland in Anspruch! Die deutsche Krebshilfe wird sich weiterhin dafür einsetzen, mehr Menschen zur Krebs-Früherkennung zuu motivieren.

Prävention

der Entstehung von Krebserkrankungen liegen vor allem Störungen im genetischen Apparat der Körperzellen zugrunde. Diese Veränderung können etwa durch UV Strahlen, Zigarettenrauch, Chemikalien, Virusinfektionen, einen falsche Ernährung oder aufgrund einer erblichen Prädisposition ausgelöst werden. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass Zigarettenrauch für 25 bis 30 Prozent aller Krebsfälle verantwortlich ist.

20 bis 40 Prozent der Krebstodesfälle werden auf eine falsche  Ernährung zurückgeführt.

Sowohl das Rauchen als auch eine falsche Ernährung und eine zu hohe UV-Bestrahlung durch die Sonne sind Risikofaktoren, die vermieden werden können.

Juli 2003

Deutsche Krebshilfe e.V.

Wenn wir schon dabei sind: Hier eine Grafik über die Pflegezukunft in Deutschland

Pflegezukunft

Deutschland hat am 31.12.2006 82.310.00 Einwohner gezählt.



Aktuelles

Gourmet-Erlebnisabend

Ein Termin für den nächsten Gourmet-Erlebnisabend in Burladingen steht noch nicht! Bei Interesse für einen individuellen Termin wenden Sie sich mit einer kurzen Mail an mich. Ich werde Ihnen dann...


Leicht & froh abnehmen in 40 Tagen

Gesund abnehmen heißt auch mit Spaß abnehmen. Im neuen Buch von Gabriele Mauz gibt es dazu jede Menge Rezepte. Sie können es direkt bei Amazon bestellen.


Eine kullinarische Reise durch die Rohkostküche.

Roh-Köstlichkeiten für Genießer Eine kulinarische Reise durch Rohkostküche, Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptgerichte. Direkt bei Amazon bestellen.