Rohkostphilosophien

Auf dieser Seite möchte ich die Unterschiede der "Rohkostphilosophen" aufzeigen, damit Sie als Besucher des Rohkostclubs eine kleine Orientierungshilfe erhalten. Eines werden Sie sehr schnell erkennen: Rohkost ist nicht gleich Rohkost! Schauen wir uns einige verschiedene Richtungen an:

  1. Franz Konz
  2. Helmut Wandmaker
  3. David Wolfe
  4. Müller-Burzler
  5. Kulvinskas
  6. Burger
  7. Schweikert

  

Franz Konz

Konz Bücher: „Der große Gesundheits.Konz“ Sein Name für die Richtung der Rohkost: URKOST
Ursprünglich Steuerberater mit einem Buch über ganz legale Steuertricks hat er mit 25 Jahren Magenkrebs diagnostiziert bekommen.
Als er in mehreren Kliniken keine Besserung seines Krebsleidens erfuhr verließ er auf eigene Verantwortung das Krankenhaus und recherchierte in vorhandener Literatur nach Therapien, die sein Krebsleiden heilen könnten. So entwickelte er die Urtherapie und heilte sich selbst von seinem Krebs, obwohl sein Magen bereits halb zerstört war.
Seine Philosophie:
Um gesund zu bleiben oder zu werden esse ich Folgendes:
Hauptsächlich frische Früchte, vor allem Tropenfrüchte. Dazu sollte man ausreichend Wildkräuter zu sich nehmen. Wildkräuter deshalb, weil diese im Vergleich zu unsern gezüchteten Salaten oder Gemüse einen weitaus höheren Anteil an Inhaltsstoffen beinhaltet. Allem voran das reichlich vorhandene Chlorophyl, das sehr wichtig für den menschlichen Körper ist. Denn :Grün ist Leben (obwohl es manchmal sehr bitter schmeckt) aber das ist gerade das Gesunde daran!
Ein kleiner Teil der Ernährung stellen bei Konz Nüsse, Samen und Wurzelgemüse dar.
Ebenso wie die Ernährung predigt Konz ein ausgeglichenes Seelenleben, was durch sehr viel singen, rezitieren von Gedichten und Tanzen gewährleistet wird. (herzu gibt es eine wunderschöne Kinderlieder CD : Roh macht froh von Stephen Janetzko)
Seine täglichen Bewegungsübungen gehören pflichtmäßig  auch zu seiner Urtherapie.

Konz gründete den „Bund für Gesundheit“ . Wer beitritt bekommt das Buch „der große Gesundheitskonz“ kostenlos und sein Magazin „Natürlich Leben“
Konz geht schonungslos in die Kritik gegenüber Ärzten und Kliniken. Selbst als er sich die Schulter gebrochen hatte ließ er sich nicht von einem Arzt behandeln.

Meine persönliche Meinung zur Urtherapie:
Wer die Regeln einhält, die Konz vorgibt hat mit der Urtherapie eine der besten Ernährungsarten für sich gewählt. Wir müssen jedoch darauf achten, dass wir genügend Wildkräuter zu uns nehmen pro Tag, ansonsten besteht die Gefahr gewisse Mangelerscheinungen , allen voran einen Eiweißmangel zu produzieren.
Wer genügend Wildkräuter zu sich nimmt ist bestens versorgt und braucht sich über Eiweiß- oder Salzmangel keine Gedanken zu machen.

Helmut Wandmaker

Helmut Wandmaker ist es zu verdanken, dass sich die Rohkost in Deutschland relativ weit verbreitet hat. Sein provokanter Stil in seinem Buch“ Willst Du gesund sein, vergiss den Kochtopf“ steckt an, die Ernährung umzustellen und Rohköstler zu werden.
Wandmaker ist der grundsätzlichen Meinung, dass eine reine Früchtekost die Ideale für uns Menschen wäre.
In seinem zweiten Buch: „Rohkost statt Feuerkost“ empfiehlt er die „Budwig Creme“ und Nahrungsergänzungen, da er der Meinung ist, die Inhaltsstoffe von Früchten sind quantitativ so gering geworden in letzter Zeit, dass wir trotz der qualitativ hohen Rohkost, die wir zu uns nehmen eine Ergänzung brauchen.

Meine persönliche Meinung zu Wandmaker:
In unseren Breitegraden ist eine ausschließliche  Früchterohkost nicht durchführbar, da wir die Früchte nicht reif bekommen können. Selbst bei den Versendern ORKOS und dergleichen sind die Früchte so lange unterwegs, dass sie nicht völlig ausgereift geerntet werden konnten.
Wandmaker hält auch nichts von Obst- und Gemüsesäften, was zu deutlich mehr Vitalstoffen verhelfen würde, da wir so mehr Obst und Gemüse verzehren können.
Ebenso hält er die Wildkräuter, -die Konz empfiehlt für giftig- was ich nicht nachvollziehen kann. Diese Wildkräuter wachsen in unseren Breitengraden und sind für mich eine gute Nahrungsquelle in unseren Breitengraden. (Man muss natürlich wissen WELCHE Kräuter essbar sind und auch noch gut schmecken....)

David Wolfe

David Wolfes Buch „Die Sonnen-Diät“ ist meines Erachtens vom Titel her nicht sehr glücklich gewählt (weil es zu sehr an herkömmliche Diäten erinnert) für mich jedoch DAS Lieblingsbuch unter den Rohkostbüchern WEIL: David Wolfe den Körper, den Geist und die Seele mit in seine Ernährungsempfehlungen mit berücksichtigt. Er ist der Meinug, dass es bei der Rohkosternährung wichtig ist, in Balance zu bleiben.
Das heißt, keine einseitige Ernährung, wie z. b. (bei Wandmaker) nur Früchte. Bei einer solchen Ernährung gerät der Körper aus dem Gleichgewicht und es kann zu Problemen kommen – körperlicher Art, seelischer Art oder je nachdem auch geistiger Art. Deshalb hat er ein Ernährungsdreieck entwickelt in welchem wir uns bewegen können.
Wenn wir uns entsprechend diesem Dreieck ernähren können wir – je nach Ausrichtung in diesem Dreieck - verschiedene Resultate erzielen: z. B. Nahrung  um den Körper zu wärmen, um den Körper zu kühlen, um die geistigen Aktivitäten zu verbessern, um sportlichere Leistungen zu verbessern usw.

Meine persönliche Meinung zu David Wolfe:
Eine ganzheitliche, sinnvolle Betrachtungsweise unserer Ernährung im Einklang mit unserem Körper, mit unserer Seele, mit unserem
Geist und mit der Natur. Für mich gut umsetzbar und mit dem besten Wohlbefinden verbunden in jeglicher Hinsicht.

Müller-Burzler

Sein Buch „Auf den Spuren der  Methusalem- Ernährung“ beruht auf den Gesetzen der Trennkost. Ebenso ist Müller – Burzler davon überzeugt, dass nur eine ausreichende Verflüssigung der Nahrung durch (bis zu 200 mal) Kauen die Nahrung optimal verdaut werden kann. Seine Empfehlungen gliedern sich in drei Stufen der Trennkost. Er warnt auch vor zu schnellem Entgiften, wenn die Trennkoststufen zu schnell durchlaufen werden. Grundsätzlich ist er von der Rohkost überzeugt, empfiehlt jedoch auch (wie Wolfe) einen ganzheitliche Sichtweise bei welcher auch die Seele und dem Geist des Menschen zum tragen kommen.
Speziell hat er herausgefunden, dass die Kombination einer Nusssorte mit einer Obstsorte (in einer Mahlzeit) die Verdauungskraft stark zum Positiven beeinflussen kann.
Ebenso gekeimtes Getreide mit nativem Olivenöl. Das ist dann die höchste Stufe seiner Ernährungsempfehlung.
Leider sind im Buch immer wieder Hinweise auf ein Folgebuch gegeben, sodass die Antworten auf viele Fragen offen bleiben. Wann dieses Folgebuch erscheinen soll ist mir leider unklar.

Meine Meinung zu Müllert-Burzler.
Da viele Fragen für mich jetzt (August 2005) noch unklar sind gehe ich im November zu einem Seminar von Müller- Burzler nach Bad Tölz. Nach diesem seminar kann ich dann besser Stellung nehmen.
Soviel schon mal vorab: Die Idee mit dem langen Kauen ist mir schon lange bekannt. Das Sprichwort: „Trinke Dein Essen und Esse Dein Trinken“ habe ich schon im Buch von Dr. Walker :“Auch Sie können wieder jünger werden“ gelesen.
Die Ganzheitliche Sichtweise seiner Ernährungsempfehlungen und die Verbindung mit Jesus ist es Wert, dieses Buch zu lesen.

Kulvinskas

Viktoras Kulvinskas Buch „Leben und überleben im 21. Jahrhundert“ ist sehr von indischen Einflüssen geprägt. Trotzdem ist es sehr empfehlenswert, da es sehr informativ geschrieben ist. Es ist gut gegliedert und gibt viele praktische Tipps. Auch für Kulvinskas ist vegane Rohkost die beste und die Früchtekost die Idealnahrung. Für eine reine Früchtenahrung sind die Menschen in der heutigen, vergifteten Umwelt nicht mehr geschaffen. Deshalb ist es für ihn wichtig, sich einen Aufenthaltsort weitab jeglicher Umweltbelastungen zu suchen, um seine Ernährungsempfehlungen schadenfrei umsetzen zu können,
Um diesen Umweltgiften Herr werden zu können empfiehlt er das regelmäßige Trinken von Weizengrassaft. Dieser soll wahre Wunder bewirken.
Auch ist er ein Befürworter der Keimlinge zu deren Herstellung er auch prima Tipps gibt.

Meine Meinung zu Kulvinskas:
Da auch er ganzheitlich vorgeht ist diese Ernährung für mich eine der besten.
Die Weizengrassäfte habe ich noch nicht in meinem Ernährungsprogramm aufgenommen – wohl aber Kamutgrassaft (allerdings als Kapseln).

Burger

Burgers Ernährungsempfehlung heißt „Instinkto“. Das heißt soviel wie: Ich soll meinen Instinkt einschalten, um mein Essen zu wählen.
Man verschließet die Augen, riecht an verschiedenen rohen Lebensmitteln und wählt sich dann das für diesen Moment am Besten riechende aus, um dieses dann für eine Mahlzeit ausschließlich zu essen. So wählen die Tiere ihre Nahrungsmittel auch aus!
Burger empfiehlt auch rohe tierische Produkte wie Fleisch, Fisch, Muscheln etc.
Burger hat die Firma ORKOS gegründet (www.orkos.com) einen Rohkostversand, der ausschließlich Produkte aus natürlichem Anbau und aus Wildfrüchten betreibt. Die Lieferungen erfolgen per UPS in Deutschland und sind immer reibungslos abgelaufen. Mittlerweile sind die Preise auch nicht mehr immens hoch! Leider können die Früchte auch nicht immer reif geerntete werden.

Meine Meinung zu Burger.
Seine Ernährungsempfehlungen lehne ich ab, da er Fleisch, Fisch, Innereien, Knochenmark, Eier und Meeresfrüchte empfiehlt.
Er hält auch nichts von frisch gepressten Säften und ist dem Sport nicht sonderlich zugetan.

Schweiker

Die Paradiesinselfamilie ist eine Rohkostgemeinschaft in Portugal, die Schweikert gegründet hat.
Die Idealnahrung nach Schweikert wäre eine reine Früchtenahrung, die aber schwer durchführbar ist, da der Körper zu empfindlich wird gegenüber negativen Einflüssen seien diese physischer oder psychischer Art. Man könne nur im paradiesischen Umfeld Art zu Leben und zu Essen, umsetzten.
Der wesentlich Unterschied zu allen anderen veganen Rohkost- Empfehlungen mischt Schweikert so viele rohe Früchte, Samen, Nüsse etc, wie man möchte. Er behauptet, dass der Körper die gemischten Mahlzeiten besser vertragen kann alse die Monofruchtmahlzeiten.

Meine Meinung zu Schweikert.
Leider habe ich Herrn Schweikert noch nicht persönlich kennen gelernt noch ein Buch von ihm gelesen . deshalb enthalte ich mich der Stimme.



Aktuelles

Gourmet-Erlebnisabend

Ein Termin für den nächsten Gourmet-Erlebnisabend in Burladingen steht noch nicht! Bei Interesse für einen individuellen Termin wenden Sie sich mit einer kurzen Mail an mich. Ich werde Ihnen dann...


Leicht & froh abnehmen in 40 Tagen

Gesund abnehmen heißt auch mit Spaß abnehmen. Im neuen Buch von Gabriele Mauz gibt es dazu jede Menge Rezepte. Sie können es direkt bei Amazon bestellen.


Eine kullinarische Reise durch die Rohkostküche.

Roh-Köstlichkeiten für Genießer Eine kulinarische Reise durch Rohkostküche, Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptgerichte. Direkt bei Amazon bestellen.